Unternehmensziel und Leitbild der Samuel Hahnemann Schule

Geschichte

Die Samuel Hahnemann Schule (SHS) wurde 1988 von Gerhard Moser, einem Heilpraktiker und Homöopathen aus Deutschland gegründet. Was zuerst nur kurze Einzelkurse in Klassischer Homöopathie waren, entwickelte sich schnell zu umfangreicheren Kursen und dann zu ganzheitlichen Ausbildungen. 1994 wurde die Firma im Handelsregister eingetragen. Gleichzeitig wurde das Kursangebot erweitert und ausgebaut und über alle Jahre immer den neuesten Anforderung von Markt, Gesetzgebung und Berufsverbänden angepasst.

hohes Ausbildungsniveau

Diese Ziele werden erreicht, indem DozentInnen eingesetzt werden, die über ausgezeichnetes Fachwissen, Praxis und pädagogische Fähigkeiten verfügen. Die BereichsleiterInnen und LehrerInnen sind das wichtigste Kapital der Schule, und zusammen mit der gut organisierten Administration gewährleisten sie einen interessanten und reibungslosen Unterricht.

 

Die SHS hat durch ihr hohes Ausbildungsniveau und die Konstanz in der Qualität einen sehr guten Ruf erworben. Die SHS hat durch ihr hohes Ausbildungsniveau und die Konstanz in der Qualität einen sehr guten Ruf erworben. Nach erfolgreichen Abschluss werden unsere Therapeuten registriert und erhalten die Qualitätslabel: EMR, ASCA, BTS, SNE, Visana.

Von den Besten lernen

Alles liegt in Ihrer Hand