Sem 02/20 Milchmittel

Datum/Zeit
07/03/2020 - 26/04/2020
9:00 - 17:45

Veranstaltungsort
Hotel Sedartis,Thalwil

Kategorien

Googlekalender
0


Milchmittel

Seminarinhalt:

Der traditionelle homöopathische Arzneimittelschatz, wie er bis in die 80er Jahre bestanden hat, setzte sich vorwiegend aus pflanzlichen und mineralischen Mitteln zusammen, enthielt aber kaum tierische Arzneien. Einzig Schlangen und Spinnen waren aufgrund ihrer Gifte einigermassen gut vertreten. Noch gab es nur sehr wenige Mittel von Säugetieren.

Bereits vor 100 Jahren hatte kein geringerer als J.T. Kent gefordert, dass die Milch von jeder Säugetierart potenziert werden sollte. Er war überzeugt, dass diese Arzneien „der innersten Natur des Menschen entsprechen“ und deshalb sicher „zu den hervorragendsten Mittel“ gehören würden. In den letzten Jahrzehnten sind nun zum Glück eine Vielzahl von homöopathischen Milcharzneien hergestellt und geprüft worden. Die Praxis zeigt, dass sie im therapeutischen Alltag oft und mit gutem Erfolg eingesetzt werden können.

Das relativ junge Wissen um die Anwendung der „Lacs“ ist jedoch noch nicht homöopathisches Allgemeinwissen und findet sich in der Literatur nur bruchstückhaft beschrieben.

Die zweiteilige Seminarreihe mit Dr. Heinz Wittwer vermittelt eine gründliche Einführung in das Thema der homöopathischen Milcharzneien. Detaillierte Arzneimittelbilder aller besprochenen Lacs werden abgegeben und mit Fallbeispielen illustriert. Nach dem Besuch der vier Seminar-Tage werden die Teilnehmer/innen in der Lage sein, Patienten zu erkennen, die eine Milcharznei benötigen, und den richtigen Vertreter aus der Gruppe zu wählen.

7./8. März 2020:            Einführung in die Milcharzneien /  domestizierte „Lacs“:

                                      – Wer braucht „eine Milch“ und wer nicht ?

                                      – Lac humanum,  Lac maternum, Lac caninum, Lac felinum, Lac ovinum, Lac equinum

25./26.4.2020:               nicht domestizierte „Lacs“:

                                      Lac delphinum, Lac leoninum, Lac loxodonta africana, Lac lupinum, Lac phoca vitullina- übrige Milchen

Die zwei Seminare sind zusammenhängend aufgebaut. Es wird empfohlen, beide zu besuchen.

 
 
Dozent über mich

Dr. Heinz Wittwer

Dr. sc. nat. und med. pract. Heinz Wittwer studierte Chemie und Humanmedizin. Homöopathische Aus- und Weiterbildungsstationen waren u.a. Dr. Jost Künzli, der Augsburger Dreimonatskurs und die Fachausbildung am SHI bei M.S. Jus. Nach diversen Praxisvertretungen und zweijähriger Assistenzzeit am SHI ist er seit 15 Jahren in eigener Praxis tätig. In den letzten Jahren hielt er diverse Vorträge und gab verschiedene Seminare, v.a. zu den Themen „Trauma und Homöopathie“, „Milcharzneien“, „Muttermittel“  und „Scholten-Methode“.

Er unterrichtet zur Zeit mehrere Tutoratsgruppen von praktizierenden HomöopathInnen, denen er eine kontinuierliche Fortbildung in Kombination mit Übungsfällen als Hausaufgabe anbietet.

 
Adresse: Thalwil, Hotel Sedartis
Datum: 7./8. März 2020 + 25./26.4.2020
Zeiten: Samstag 08.45 bis 17.30 Uhr, Sonntag 08.45 bis 16.30 Uhr
Kosten: CHF 400.– (CHF 360.– für SHS-StudentInnen und HVS-/BTS-Mitglieder) pro Seminarwochenende

CHF 750.– (CHF 670.– für SHS-StudentInnen und HVS-/BTS-Mitglieder) bei Anmeldung an beide Seminare bis zum 30. November 2019

 

Buchungen

Ticket Type Price Spaces
Standard Ticket CHF750.00
Mitglied-Ticket CHF670.00
Standard-Ticket CHF400.00
Mitglied-Ticket CHF360.00

Ich bin SHS-/HVS-/BTS Mitglied