«Das höchste Ziel des ärztlichen Wirkens ist Heilen, die schnelle, sanfte, dauerhafte Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachteiligsten Wege nach deutlich einzusehenden Gründen.»
Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie

Chronischen Krankheiten und Miasmatik

Homöopathie aus erster Hand, fernab von jeglicher Verfremdung, so wie sie sich schon seit 200 Jahren bewährt hat. Einzigartig ist dabei das intensive Studium der Miasmatik. Immer mehr Tierhalter wenden sich der Ganzheitlichen Tiermedizin zu, wenn ihr Tier krank ist. Die chronischen Krankheiten unserer Haustiere sind komplex und schwerwiegend, ähnlich wie die in der Humanmedizin. Da bietet sich die Homöopathie als sanfte aber wirkungsvolle Therapiemethode ohne Nebenwirkungen geradezu an als Alternative zur Schulmedizin.

Auch die Zusammenarbeit von Schulmedizin und Homöopathie wird von den Tierbesitzern oft gewünscht. Dazu bedarf es gut ausgebildeter Tierhomöopathen mit vertieftem medizinischem Wissen damit die Kommunikation zwischen Tierarzt und Tierhomöopathin funktioniert.

Kurse in Homöopathie für Landwirte

In der Landwirtschaft hat sich die Homöopathie in den letzten 20 Jahren als echte Alternative zu Antibiotika etabliert und fast alle Landwirtschaftlichen Schulen in der Schweiz bieten Kurse in Homöopathie für Landwirte an. Immer mehr Betriebe möchten auch homöopathisch betreut werden. Was fehlt sind genügend professionelle Tierhomöopathen die diese Betriebe flächendeckend beraten.

Wir haben uns auf die Fahne geschrieben eine Ausbildung anzubieten, die diesen Bedürfnissen gerecht wird.

Inhalt der Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus den drei Modulen Tiermedizin, Ethologie und Tierhomöopathie.

In der Tiermedizin erhalten Sie das nötige Basiswissen um überhaupt einen Beruf im Tiergesundheitswesen ausüben zu können. Auch für die homöopathische Behandlung ist es unerlässlich auf ein gutes Grundwissen in Tiermedizin zurückgreifen zu können.

Verhaltenslehre

Die Ethologie wird bei uns sehr praxisbezogen unterrichtet. Zwei mal fünf Tage werden direkt mit Tieren gearbeitet oder es werden Tiere beobachtet. Als Tierhomöopathin sind Sie so in der Lage das Verhalten Ihrer Patienten zu verstehen, krankes von gesundem Verhalten zu unterscheiden und den Tierbesitzer entsprechend zu beraten.

 

In der Homöopathie wird dann dieses Wissen vernetzt angewendet.

Sie lernen ca. 120 homöopathische Mittel kennen und werden mit verschiedenen Materia medica vertraut gemacht. Beim gründlichen Studium des Organon von Samuel Hahnemann lernen Sie "Das Repertorisieren".

Langjährige Erfahrung

Ausgehend von der Humanhomöopathie, lernen Sie die sichere Anwendung dieses Wissens bei den chronischen Krankheiten unserer Tiere kennen. Unsere Homöopathie Dozentinnen können dabei auf langjährige Erfahrungen und auf ein ausführliches Studium dieser Materie zurückgreifen. Sie haben damit die einmalige Gelegenheit von diesen Erfahrungen aus erster Hand zu profitieren.

Theorie und Praxis

Die Umsetzung der Theorie in die Praxis ist uns ein wichtiges Anliegen. Regelmässig finden Unterrichtstage direkt im Pferdestall statt. Auch können  Sie während des Studiums schon eigene Fälle in den Unterricht bringen und in der Klasse, betreut durch die Dozentinnen, erste Erfahrungen sammeln.

Neu enthält unsere Ausbildung auch Propädeutik Tage an denen eine Tiermedizin Dozentin und eine Tierhomöopathie Dozentin zusammen unterrichten. Diesen Aufwand leisten wir uns in der Überzeugung, dass alle Theorie erst nützt, wenn sie in die Praxis umgesetzt werden kann.

Um die notwendigen Praktika Tage zu gewährleisten, bieten unsere Dozentinnen regelmässig selber Praktikumstage an, die Sie wahlweise besuchen können.

Die Zertifikatsausbildung vermittelt Ihnen gute homöopathische Grundlagenkenntnisse für den Umgang mit verhaltensauffälligen und kranken Tieren.

Die Diplomausbildung  befähigt Sie zur selbständigen, verbandsanerkannten Tätigkeit als TierhomöopathIn.

Diplomanerkennung

Die Diplom Ausbildung der Samuel Hahnemann Schule ist vom BTS / Berufsverband Tierheilpraktikerinnen Schweiz und vom HVS / Homöopathie Verband Schweiz anerkannt. Diese beiden Berufsverbände haben, zusammen mit den von ihnen anerkannten Schulen, einen Ausbildungsstandard festgelegt und ein Berufsbild entworfen (Berufsbild), welche als Qualitätskontrollen für Tierhomöopathen gelten.

Damit haben Sie die Möglichkeit in einigen Kantonen eine Praxisbewilligung zu erhalten. Ebenso können Sie sich mit dieser Anerkennung als Therapeutin im Kometian bewerben.

Voraussetzung

Eidg. Fähigkeitszeugnis, Maturitätszeugnis oder ein gleichwertiger Ausbildungsnachweis.

 

Start: Tierhomöopathie & Ethologie 17. November 2018 / Tiermedizin Einstieg jederzeit möglich

Informationen zur Ausbildung Dipl. TierhomöopathIn BTS/HVS

Die Diplomausbildung befähigt Sie zur selbständigen, verbandsanerkannten Tätigkeit als TierhomöopathIn. Tierhomöopathie, Tierhomöopathie, und

TIER HOMÖOPATHIE AUSBILDUNG MIT WEITBLICK

Aufnahmebedingungen

Als Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung gilt eine abgeschlossene Berufslehre oder Matura.

Inhalt Module/Kurs
  • Tiermedizin
  • Ethologie
  • Tierhomöopathie
Ausbildungsdauer

3 Jahre (6 Semester)

Unterrichtstage

Samstag/Sonntag (Tierhomöopathie/Ethologie)

Mittwoch (Tiermedizin)

Ausbildungsort

Überbauung Brahmshof (beim Albisriederplatz), Zürich

Bereichsleitung

Denise Bürgmann

Bereichsleitung Tierhomöopathie

 

Dr. med vet. Rahel Caduff-Ledermann

Bereichsleitung Tiermedizin

Kosten
  • Tier Medizin: 415.-- CHF monatliche Raten auf 36 Monaten inkl. Skripte und Prüfungen
  • Tier Homöopathie / Ethologie: 465.-- CHF monatliche Raten auf 42 Monaten inkl. Skripte und Prüfungen
  • Kosten für einzelne Module/Kurs auf Anfrage.
  • Kostenreduktion für "Anrechnung fremder Lernleistung" auf Anfrage!
  • Einschreibegebühr: 500 CHF
  • Begleitung Diplomarbeit und Begutachtung: 450 CHF
Ausbildungsbeginn

Tierhomöopathie & Ethologie: 17. November 2018

Tiermedizin Einstieg: jederzeit möglich

Dokumente zum Herunterladen

Weitere Themen

Studenten Stories

Ernährungsberatung

Seminare und Weiterbildungen